Anrufen
Weg finden

Progressive Muskelentspannung

 

Der Physiologe Edmund Jacobson führte in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in Harvard wissenschaftliche Untersuchungen zur Entspannung durch. Von diesen Ergebnissen ausgehend, entwickelte Jacobson 1938 die Methode der PME, welche mittlerweile die am häufigsten angewendete und am besten untersuchte Entspannungstechnik darstellt.

Das zentrale Ziel dieses Entspannungsverfahrens ist die willentliche und kontinuierliche Reduktion von Spannung(Kontraktion) einzelner Muskelgruppen des Bewegungsapparats. Die Person soll bewusst wahrnehmen lernen, welche ihrer Muskeln verspannt, also kontrahiert sind, um dann zu wissen, wo sie sich entspannen soll.

Diese Technik ist eine aktive, d.h. die übende Person arbeitet aktiv mit ihrer willkürlichen Muskulatur, indem sie einzelne Muskelgruppen für eine Dauer von fünf bis sieben Sekunden (Variante nach Bernstein & Borkovec) aktiv anspannt und danach versucht, diese Muskelgruppe für eine Dauer von 45-60 Sekunden bewusst zu entspannen.

Die Instruktionen sind so aufgebaut, dass alle Muskelgruppen des Bewegungsapparates von den oberen und unteren Gliedmassen über den Rumpfbereich, bis hin zur Kopfregion an- und entspannt werden.

Es geht in den Anspannungsphasen nicht darum, möglichst intensive Kontraktionen durchzuführen, sondern im Gegenteil, möglichst subtile und geringfügige Anspannungen einzelner Muskelgruppen wahrnehmen zu lernen, um das Individuum für geringe Veränderungen kleinster Muskelanspannungen zu sensibilisieren.

 

Wer bietet dieses Angebot in der Praxis Strudlhof an?
 Mag.Saskia DreierMag.Claudia MikaDr.in Birgit U. Stetina, Mag. Wilko Barkhoff
Mag.a Dunja Tasić, Mag.a Gabriele RuppMag.a Karoline TurnerMMag.Malgorzata ZankiSimone Lubowitzki B.A M.A.